Anträge und Initiativen

Anträge, die wir durchsetzen konnten:

2024
2023
2021
2019
  • Antrag auf Prüfung einer Realschule für Unterföhring im April 2019. Einstimmig angenommen. Vorerst vom Landrat nicht positiv beschieden. Wir bleiben dran!
  • Unser Aktionsbündnis “Raus aus der Kohle” zeigt Wirkung und ein Umdenken im Gemeinderat. Die von SWM beantragte GuD-Anlage wird einstimmig im GR abgelehnt
  • Nach 7 Jahren beharrlichem Dranbleiben: kompletter Abriss und neue Überplanung “Gockl-Wirt”
    Ausschreibung eines Architekten-Wettbewerbs für die Neuplanung
    Neuplanung eines Landgasthofs mit Metzgerei
2018
  • Januar – Antrag auf eine anschauliche Präsentation unserer Ortsgeschichte: In diesem Zug wird an geschichtsrelevanten Orten und unter Denkmalschutz stehenden Gebäuden jeweils eine Tafel mit wichtigen Daten angebracht. Weiter wird eine APP erstellt,  in der die Geschichte zu den jeweiligen Stellen erzählt wird. Möglichkeit des Downloads mittels QR-Code soll gegeben sein.
    Antrag einstimmig angenommen. Wir warten auf die Umsetzung, wie lange noch?
2017
  • März – Antrag auf einen Wettbewerb “Kunst am Bau” für den Brunnen vor dem VHS/Musikschulgebäude in der neuen Ortsmitte am S-Bahnhof.
    Antrag wurde einstimmig angenommen. Der Brunnen sprudelt!
Anträge aus dem Archiv
  • Juli 2016: Antrag auf Begrünung des Bürgerplatzes mehrheitlich angenommen.
  • Überprüfung des Rückkaufs der Münchner Straße
    Antrag einstimmig angenommen.
  • Zweite Grundschule auf dem neuen Schulcampus
    Antrag einstimmig angenommen.
  • Öffentliches Hallenbad in Unterföhring
  • Erhalt des Hortgebäudes bei der geplanten Erweiterung
    Antrag mehrheitlich angenommen. Wettbewerb entschieden.
    Der 1. Preisträger wird leider nicht umgesetzt. Es ist ein neuer Wettbewerb ausgeschrieben worden mit Abriss des Hortgebäudes.
  • Einstellung eines Klimaschutzmanagers
  • Antrag von B90/DIE GRUENEN und SPD für Bürgerentscheid über den Bebauungsplan 67/99 (Bürgerbehren “Lebenswertes Unterföhring”)
  • Das Dach der Sportzentrums erhält eine Photovoltaikanlage
  • Der Flügel für das Kulturprogramm wurde auf Antrag der Grünen gekauft
  • Das Kulturprogramm geht auf eine Anregung der Grünen im Kulturausschuss zurück, als auch der Vorschlag, einen Grafiker mit der Gestaltung zu beauftragen
  • Auf Antrag der Grünen hat der Gemeinderat DM 8.000 für die Stiftung “Zwangsarbeiter” bereitgestellt

 

Anträge, die wir leider nicht durchsetzen konnten:

  • Oktober 2020: Antrag, das Wohnbauprojekt “Wehnerhof” in nachhaltiger Bauweise auszuführen.
  • Erster Antrag auf Urban Gardening im Gemeindebereich – der Antrag wurde mehrheitlich abgelehnt.
    Offenbar will der Gemeinderat mehrheitlich den Unterföhringer Bürger*innen, die nicht über einen eigenen Garten verfügen, die Möglichkeit, selbst Gemüse und Kräuter anzupflanzen verwehren. Der zweite Antrag wurde jedoch umgesetzt.
  • Antrag auf eine weitgreifende Online-Bürgerbeteiligungsplattform auf Basis von CONSUL zum Zwecke von Debatten und zur Meinungsbildung zu aktuellen Themen in der Gemeinde, Einbringung von Initiativen und Vorschlägen an den Gemeinderat sowie Bereitstellung eines Bürgerhaushalts. Der Antrag wurde mehrheitlich abgelehnt. Der Gemeinderat kam offenbar zu dem Ergebnis, dass jegliche Form von Baisdemokratie für Unterföhring nicht gewünscht ist. Dies gilt offensichtlich auch für einen Bürgerhaushalt!
  • Antrag auf ein generationenübergreifendes, inklusives und interkulturelles Wohnprojekt mit Mietwohnungen, evtl. Eigentumswohnungen, Alters-WG’s und/oder Wohngemeinschaften verschiedener Art, Gemeinschaftswerkstatt, Bewohnertreff, gemeinschaftlichen Einrichtungen wie Waschsalon etc. und großzügigen Freiflächen in Höfen, Gärten und Dachgärten auf dem jetzigen Gelände des Fußballclubs in der Bergstraße nach Wegzug des FCU.
    Wir werden an dem Thema dran bleiben!
  • Antrag auf eine Freiflächensolaranlage (evtl. übergangsweise) auf dem Gebiet des Sportparks, dessen Planung aus finanziellen Gründen leider ausgesetzt werden musste.
  • Antrag für einen Mietspiegel in Unterföhring – abgelehnt!
  • Abschaffung der gemeindlichen Laubbläser