5 – Julia Priese

42, Buchhändlerin, 2 Töchter

Unterföhring ist ein großartiger Ort und ich lebe mit meinem Mann und meinen Töchtern (11 und 13) sehr gerne hier! Wo es möglich ist sparen wir Plastik & Energie, fahren mit dem ÖPNV oder Fahrrad statt mit dem Auto und kaufen samstags regionales und saisonales Gemüse auf unseren schönen Wochenmarkt ein.

Aber das reicht nicht: Um unsere Umwelt zu erhalten und das Klima zu schützen müssen wir auf politischer Ebene etwas tun, nicht nur in Europa, Deutschland und Bayern, sondern ebenso auf kommunaler Ebene – wir müssen hier bei uns in Unterföhring anfangen und jetzt gute Entscheidungen auf den Weg bringen.

Mit einer besseren Infrastruktur und mehr Raum für Fußgänger und Radler und einer Ausweitung des ÖPNV-Angebots haben wir die Möglichkeit, entspannter,  gesünder,  sicherer und klimaschonender mobil zu sein.

Mir ist es wichtig, alle Unterföhringer*innen mit einzubinden: mit mehr Bürgerbeteiligung und einem Bürgerbudget mit Ideenwettbewerb. Aber auch einer neugestalteten Webseite, die Transparenz schafft und Entscheidungen des Gemeinderats für alle Bürger*innen nachvollziehbar macht.

Ich bin überzeugt, dass wir mit kreativen, menschen- und klimafreundlichen Ideen mehr Lebensqualität schaffen können. Dazu möchte ich als zukünftige Gemeinderätin beitragen!

Foto: Alexander Krohmer

 

Zu Platz 6 – Thomas Holler